Kursbeschreibungen

Nachfolgend beschreiben wir die einzelnen Kursangebote, damit Sie sich ein Bild davon machen können:

 

 

Unsere Spielstunden

Wir sind stolz darauf, eine der wenigen Hundeschulen zu sein, die neben den Welpen- und Junghundespielstunden auch Spielstunden für Kleinhunde anbieten.

 

Dabei sind uns alle teilnehmenden Hunde aus dem Einzelunterricht persönlich bekannt. Auch dabei kommen Schleppleine und unter gegebenen Umständen auch der Maulkorb zum Einsatz.

Die Hunde sollen lernen evtl. Konflikte selbst zu regeln oder dem Gegner aus dem Weg zu gehen. Hierbei greifen wir unterstützend ein, indem wir z.B. Mobbingsituationen oder unangemessen aggressives Verhalten unterbinden.

 Etwaige Änderungen finden Sie unter der Rubrik Aktuelles.

 

Welpenspielstunden:

Samstags  09.00 bis 09.45 Uhr

Kleinhunde:

Samstags 09.00 bis 09.45 Uhr

(parallel zu den Welpen)

Junghundespielstunden:

Samstags um 10.00 Uhr

 

Hier haben wir das System geringfügig geändert:

Da immer mehr Junghunde mit steigendem Alter im Alltag genug Möglichkeiten zum ausgelassenen Spiel mit Artgenossen haben aber leider viel zu wenig mentale Auslastung geboten bekommen, haben wir unsere Junghundespielstunden dahingehend angepasst. Das bedeutet, das nur noch Junghunde an den Spielgruppen teilnehmen können, die das Alter der sogenannten Pubertät noch nicht erreicht haben. Bei Hündinnen ist das in etwa der Beginn der ersten Läufigkeit, bei Rüden ungefähr das Alter zwischen 7-9 Monaten.

Kunden, die nun noch Spielstunden auf ihren 10er Karten offen haben, dürfen sich unsere  diversen Kursangebote jeweils einmal kostenlos ansehen und mitmachen. Alle weiteren Besuche werden mit den offenen Stunden auf der 10er Karte verrechnet.

Bitte sprecht uns an!

Longieren mit Hunden

Ihr Hund lässt sich von allen möglichen Reizen ablenken?

 

Beim Anblick von Artgenossen, sind Sie als Hundeführer nebensächlich?

 

Begrüßt Ihr Hund Fremde scheinbar freudiger als Sie?

 

Haben Sie das Gefühl, dass Ihrem Hund der Duft der großen weiten Welt wichtiger erscheint, als das Befolgen Ihrer verzweifelten Rückrufe?

 

Dann bietet das Longiertraining eine gute Möglichkeit, die Kommunikation im Hund/Mensch-Team aufzubauen, zu verbessern und zu festigen.

Hörzeichen werden reduziert, was zur Folge hat, dass sich der Hund in seiner Konzentration auf seinen Menschen steigern muss.

 

Im Longiertraining besteht die Aufgabe des Hundehalters darin, die Distanz zwischen sich und seinem Hund kontinuierlich zu erhöhen. Jeder Versuch des Hundes, sich seinem Menschen zu nähern - sprich in den Kreis zu gelangen - ist tabu. Hörzeichen, wie z.B. "Bei-Fuß" entfallen, stattdessen wird vermehrt über Körpersprache gearbeitet. Dadurch entstehen immer öfter Momente, in denen der außen gehende Hund scheinbar fragend seinen innen gehenden Zweibeiner anschaut.

 

Erfahrungsgemäß führt das Longiertraining innerhalb kurzer Zeit dazu, dass sich die trainierten Hunde in ihrer neuen Rolle sehr wohl fühlen und eine kontinuierlich ansteigende Bindungsintensität aufbauen. Die Vierbeiner lassen sich immer weniger durch Außenreize ablenken und Sie als Besitzer werden immer interessanter.

 

Später kann das Longiertraining auch als Konditionstraining (in nur 5 bis 6 Sek. umrundet ein laufender Hund die 60 Meter Laufstrecke, da kann man sich ausrechnen, in welch kurzer Zeit ein großes Laufpensum erreicht werden kann), als andere Form des Agility oder einfach nur aus Spaß an der Freude genutzt werden.

 

Lassen Sie sich und Ihren Hund an diesem einmaligen Aufmerksamkeitstraining teilhaben!

 

Kurszeiten:

Montag 16.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch 15.30 - 16.45 Uhr

 

Achtung: Einstieg jederzeit möglich!

 

Für weitere Informationen und Anmeldungen nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder rufen uns an, Tel.: 0178-3000848.

 

Kidz  & Dogz

Neue Kurse nach den Sommerferien, also schnell noch Plätze sichern!!

Der Hund gewinnt immer mehr an Bedeutung in unserer Gesellschaft. Es hat den Anschein, als gehöre es fast zum guten Ton neben der Familie und einem Haus auch einen Hund anzuschaffen.

Noch vor ca. 20 Jahren waren Hunde mehr auf Höfen anzutreffen, mehr oder weniger gesichert durch eine Kette. Ganz selten traf man Hunde bei Familienausflügen oder beim Stadtbesuch an. Heutzutage gehört der Hund zur Familie, lebt mit ihr im Haus, sogar in den Betten der Familie hat er Einzug gehalten. Für die Kinder ist er zudem ein toller Spielgefährte und Kuschelpartner.

Jedoch wird immer mehr verdrängt, das der Hund nun mal ist, was er ist, nämlich ein Hund. Er begreift seine Welt nun mal auf seine eigene Art und er kommuniziert auch weiterhin auf seine Art. Mehr als die Hälfte der erfassten Beißvorfälle sind innerhalb der Familien geschehen. Die genauen Hintergründe wird man jedoch nicht der Zeitung entnehmen, die natürlich mehr Wert auf reißerische Überschriften legt und den Hund fast schon als Monster darstellt.

Oftmals haben diese Vorfälle jedoch eines gemeinsam: Missverständnisse in der Kommunikation. Der Hund hat Warnsignale gezeigt, die nicht als solche verstanden wurden. Und als diese Warnsignale nicht ernst genommen wurden hat er das letzte Mittel eingesetzt, das ihm zur Verfügung steht um endlich die Distanz wieder herzustellen, und das sind seine Zähne.

Es muss nicht soweit kommen, wenn Eltern und Kinder mehr über ihren treuen Gefährten wissen. Was es bedeutet, wenn er sich steif macht oder einen starren Blick zeigt oder sich duckt und wiederholt über die Nase leckt. Oder wie können die Kinder mit dem Hund spielen, ohne das es gefährlich für sie wird? Wie können auch sie mit dem Hund arbeiten und ihm vielleicht kleine Kunststückchen beibringen?

Dieses und noch mehr möchten wir Ihnen und Ihren Kindern vermitteln. Wir möchten mit Ihnen zusammen einen Ausflug in die Welt des Hundes machen, Ihnen zeigen, wie er kommuniziert und lernt.

 

Dafür haben wir einen Kurs mit 5 Stunden in kleinem Kreis von je 5 Kindern mit ihrem Hund und jeweils mind. 1 Erziehungsberechtigten vorgesehen.

 

Kosten:

Mitglieder                   15,00 €/5 Einheiten

Nichtmitglieder           35,00 €/5 Einheiten

 

Es kann losgehen!!!!!

Wir haben zwei Wochentage festgelegt für die Kurse:

 

Dienstags        16.00-17.00 Uhr

Donnerstags    16.00-17.00 Uhr

 

Es darf sich also angemeldet werden. Wir freuen uns auf Euch!

 

Für Infos vorab und Anmeldungen nutzen Sie bitte das Kontaktformular oder rufen Sie uns an, Tel.: 0178-3000848.

TrickyDog

Das Geniale am Tricksen ist, dass jeder Hund und jeder Mensch Spaß daran haben kann!

Wir arbeiten in kleiner Gruppe. Nach den ersten Stunden unter genauer Anleitung und Erklärung der Vorgehensweise arbeitet jedes Hund-Mensch-Team individuell an seinen gewünschten Tricks. Wenn erforderlich geben wir natürlich Tipps und Hilfestellungen.

 

Arbeitsweise: Wir arbeiten mit Hilfe des Clickers oder Markerwort, erwünschte Verhaltensweisen werden so verstärkt!

Ziele: Die geistige Auslastung des Hundes durch das Erlernen von Tricks und die Stärkung der Mensch-Hund-Bindung durch das gemeinsame Arbeiten. Das größte Ziel ist jedoch gemeinsam jede Menge Spaß zu haben und stolz zu sein auf das Erlernte!

Voraussetzung: Spaß an der Erarbeitung von Tricks, Geduld, jede Menge erbsengroßer Leckerchen (die natürlich von der Futtermenge abgezogen werden!!), Clicker

Kurszeiten:

Samstag 11.00 - 12.00 Uhr

Geo-Rallye – Die Schnitzeljagd mit Hund

Hallo Schnüffler, Arbeitstiere und Nachdraußengeher! Geo-Rallye ist eine Mischung aus Orientierungslauf und Fährtensuche. Der Hundeführer erarbeitet mittels GPS Empfänger den Weg und der Hund hat an bestimmten Stellen Suchaufgaben. An diesen Punkten ist eine Dose versteckt, die es zu finden gilt. Ihr arbeitet im Team mit eurem Vierbeiner und findet zusammen die geheimen Verstecke. Lasst euch von den Fähigkeiten eures Hundes überraschen und lernt den Hund bei der Arbeit zu beobachten und auf seine Signale zu achten!

Im Basiskurs wird an 5 Terminen (meistens freitags) geschnüffelt. Der Ort wird entsprechend bekannt gegeben. Es können 4 Hund/Mensch-Teams (Mitglieder) teilnehmen. Die Kosten belaufen sich auf 15,-€ für alle 5 Termine. Der Aufbaukurs umfasst weitere 4 Termine (12€). Die Teams, die an Basis- und Aufbaukurs teilgenommen haben, können kostenlos teilnehmen, wenn punktuell Rallyes ausgelegt werden. Die Infos darüber erfolgen über WhatsApp.

Das solltet ihr als Teilnehmer dabei haben:

  • Führleine
  • Schleppleine
  • Wasser für den Hund und für euch
  • ein besonderes Leckerchen (z.B. kleine Fleischwurst- oder Käsewürfel)
  • ein Lieblingsspielzeug für draußen

 

ACHTUNG! Es handelt sich um ein temporär stattfindendes Angebot! Die Termine werden hier und/oder auf WhatsApp bekannt gegeben.

Kurszeiten:

nach Absprache mit den Kursteilnehmern

Ringtraining für Ausstellungshunde

 

Wie präsentiere ich meinen Hund optimal auf einer Zuchtschau oder Ausstellung?

Welche Regeln gelten im Hinblick auf Führung, Leinenhandling, Aussehen des Hundes und Kleidung des Hundehalters?

Auf welche Standards achten die Prüfer?

 

Durch jahrelange Erfahrung im Bereich Zuchtschauen und  Ausstellungen können wir Sie und Ihren Hund optimal mit den Grundlagen und Trainingstipps vertraut machen.

Da für jede Rasse andere Richtlinien gelten, trainieren wir in kleinen Gruppen, um ein bestmögliches Trainingsergebnis zu erreichen.

Hier finden Sie uns:

Training: Osnabrücker Str. 95, 49124 Georgsmarienhütte

(HINTER dem ehemaligen Werkstattgebäude der Firma Nutzfahrzeuge Rahenbrock)

 

Achtung+Achtung:

Wir suchen händeringend ein neues Gelände für unser Vereinstraining aber auch für eine geplante Freilauffläche! Wer kann uns helfen?

 

Stammtisch für Hundefreunde

Mittwoch, den 01.11.2017 ab 20.00 Uhr

 

Flohmarkt rund um den Hund

Sonntag, den 15.10.2017

Fällt leider aus!!!

 

Das Protokoll der Mitglieder-versammlung von Mittwoch, 18.10.2017 findet Ihr unter dem Button "Mitglieder-versammlungen"

 

 

 

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

05401-3659850 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Georgsmarienhütter Hundefreunde e.V.